Quadrocopter und Hexacopter 2016

Drohnen und Quadrocopter sind der neuste Trend 2016

Waren jahrelang ferngesteuerte Autos oder Boote das Spielzeug Nummer 1, haben in den letzten Jahren besonders die ferngesteuerten Drohnen an Beliebtheit gewonnen. Dabei haben diese Drohnen, bis auf den Namen, nichts mit ihren Verwandten vom Militär gemeinsam. Hobby Drohnen gibt es in allen nur denkbaren Formen, Größen und Farben. Die beliebtesten Drohnen die es zu kaufen gibt sind Quadrocopter. Dabei kann man Quadrocopter mit Kamera kaufen oder auch ohne integrierte Kamera. Je nachdem für welchen Zweck die jeweilige Drohne eingesetzt werden soll.

Ein Quadrocopter unterscheidet sich z.B. durch seinen Aufbau mit 4 Rotoren oder Propellern. Diese verleihen ihm den gewünschten Vor- und Auftrieb. Ein Quadrocopter ist ideal für Einsteiger in diesen neuen Volkssport geeignet. Durch seine vier Rotoren ist er sehr gut in der Balance zu halten und auch seine Flugeigenschaften sind denen andere Drohnen deutlich überlegen. Der beliebteste Quadrocopter den es zurzeit zum Kaufen gibt stammt aus dem Hause von DJI Innovations. Ganz neu auf dem Markt ist hier der DJI Phantom 4, welcher mit den allerneusten Features wie Kamerastabilisierung und eigenständige Erkennung von Hindernissen ausgestattet sind. Der Phantom 4 ist der Nachfolger der besonders erfolgreichen Phantom 3 Drohne. Diese war der bisher meistverkaufte Quadrocopter auf dem Markt. DJI ist ein chinesischer Hersteller welcher seine Drohnen bislang nur über das Internet vertrieben hat. Neuerdings werden aber auch erste Kooperationen mit zum Beispiel Apple geschlossen, welche die Drohnen in ihren Stores vertreiben. Doch auch eigene Flagshipstores werden von DJI angestrebt, um den Kunden die Drohnen noch besser präsentieren zu können.

Drohne kaufen

Welche Arten von Drohnen gibt es derzeit auf dem Markt?

Es gibt insgesamt vier verschiedene Arten von Multicoptern. Dazu gehören folgende Varianten:

  1. Tricopter
  2. Quadrocopter
  3. Hexacopter
  4. Octocopter

Tricopter haben wie der Name schon vermuten lässt lediglich drei Rotoren welche zum Steuern dieser Drohne genutzt werden. Sie sind die am wenigsten verbreiteten Drohnen auf dem Hobbymarkt. Doch kann man mit ihnen auch sehr viel Spaß haben und muss meistens nicht so viel investieren wie in die kostspieligen anderen Modelle.

Quadrocopter haben wie bereits beschrieben vier Rotoren und sind die bekanntesten Drohnen zurzeit. Von dieser Drohnen-Art gibt es die meisten Modelle und zahlreiche Hersteller. Zu den bekanntesten zählen hier sowohl DJI, als auch Parrot. Besonders beliebt sind hierbei Quadrocopter mit Kamera. Mit diesen Highend Drohnen lassen sich professionelle Bilder aus der Luft machen und so kommt es, dass auch an den Filmsets von Hollywood hauptsächlich Kamera Drohnen eingesetzt werden. Heutzutage hat jeder gute Fotograf eine eigene Drohne im Portfolio, um seinen Kunden die besten Bilder liefern zu können.

Hexcaopter haben insgesamt sechs Propeller welche es dieser Drohnen-Art ermöglichen auch eine größere Last zu tragen. Einen Hexacopter zu kaufen lohnt sich besonders für professionelle Filmemacher oder Fotografen. Aber auch die DHL probiert zurzeit einen Hexacopter zur Paket Auslieferung aus. So können Pakete sehr schnell zu eher schwer erreichbaren Orten wie Bergdörfer oder Inseln geflogen werden. Dadurch können dringend benötigte Medikamente in kürzester Zeit ausgeliefert werden und es gibt keine Verzögerungen durch einen möglichen Stau.

Octocopter sind die größten zurzeit erhältlichen Drohnen. Sie sind ähnlich wie Hexacopter besonders dafür geeignet schwere Last zu transportieren. Allerdings sind diese beiden Drohnen-Modelle auch die mit Abstand am teuersten. Doch wer sich ein professionelles Highend-Equipment im Video und Foto Bereich zulegen will, kommt an diesen Drohnen nicht vorbei.

Voraussetzungen und Genehmigungen für Drohnen Piloten

Um eine Drohne fliegen zu können, braucht es zuerst einmal das fliegerische Können und Vertrautheit mit der Steuerung. Sobald man sich mit seiner Drohne vertraut gemacht hat kann es auch schon fast losgehen. Aber nur fast, denn es gibt für viele Gebiete und Städte unterschiedliche Flugzonen, die es zu beachten gilt. Eine Drohne darf zum Beispiel niemals in der Nähe (5km) von einem Flughafen entfernt aufsteigen. Weitere bestimmte Flugverbotszonen können jederzeit beim Deutschen Luftfahrtamt ermittelt werden. Einige Drohnen wie die DJI haben bereits in ihrer App die derzeitig aktuellen Flugverbotszonen eingespeichert und fliegen diese gar nicht erst an. Diesen Luxus bieten aber nicht alle Drohnen und so bleibt es dem Drohnen-Piloten vorbehalten sich vorab eines jeden Fluges über die aktuellen Bestimmungen und Gesetzeslagen zu informieren.

Eine Drohne kann auch schnell zu einem gefährlichen Gegenstand werden, sollte sie einmal unkontrolliert vom Himmel fallen. Aus diesem Grund ist nur ratsam sich über eine gute Zusatzhaftpflichtversicherung zu informieren. Diese kann im Notfall sehr wichtig werden, sollten sie mit ihrer Drohne einen Unfall bauen, da die normale Haftpflichtversicherung nicht für Drohnen greift.

Die Vorteile einer Drohne mit Kamera

Wenn man sich eine Drohne mit Kamera kaufen möchte gibt es unterschiedliche Modelle mit teilweise festintegrierten Kameras. Zu diesen zählen zum Beispiel die Modelle von DJI. Mit ihren eingebauten Kameras sind die perfekten auf den Kameragimbal und die Flugeigenschaften der Drohne abgestimmt. Es gibt aber auch Modelle bei denen man zum Beispiel eine Actionkamera wie die GoPro oder anderer Anbieter mit der Drohne verbinden kann. Der Vorteil hierbei ist natürlich, dass diese Modelle meistens etwas kostengünstiger sind und man seine bereits vorhandene Kamera weiternutzen kann. Allerdings kommt es hierbei manchmal zu Problemen mit der eigenen App der jeweiligen Drohne. So sind Quadrocopter mit festen integrierten Kameras deutlich zu bevorzugen. Bei den großen Hexacoptern können sie auch besonders große Spiegelreflexkameras installieren oder auch spezielle Videokameras. Mit diesen Highend Drohnen gelingen dann auch die besten Bilder und Videos.

Ob man sich nun eine Drohne mit oder ohne Kamera kaufen möchte hängt ganz von dem Einsatz der Drohne ab. Soll sie lediglich zum Hobbygebrauch genutzt werden reichen auf jeden Fall günstige Quadrocopter. Wollen Sie die Drohnen beruflich nutzen und professionelle Aufnahmen damit machen, sollten Sie sich auf jeden Fall mit einem Hexacopter oder auch einem Octocopter beschäftigen. Hier ist es dann auch Ihnen überlassen, ob sie sich eine zusätzliche Kamera kaufen oder eine von ihren bereits vorhandenen Geräten nutzen. Wie auch immer sie sich am Ende entscheiden, mit einer Drohne bzw. einem Multicopter machen Sie nichts falsch und werden mit Sicherheit viel Spaß haben. Beachten Sie dabei nur immer die geltenden Regelungen und schauen Sie nach, ob Sie für die jeweilige Stadt eine extra Genehmigung brauchen. Dann steht dem Drohnen-Flug nichts mehr im Wege.